International

Finnland kann mit seinem Leistungsvermögen im Bereich des digitalen Internets der Dinge (IOT) die Welt verändern

20.04.2017

Diese kühne Behauptung entspricht der Wahrheit: Finnland hat der Welt unzählige digitale Dienstleistungen gegeben und man sagt sogar, dass die Finnen die digitale Denkweise in ihrer DNA haben.


Die Finnen sind aufgrund ihres ganzheitlichen Verständnisses der Digitalisierung und der gesamten digitalen Wertschöpfungskette für die Entwicklung benutzergesteuerter Lösungen und nachgefragter Technologien bekannt. Ein hervorragendes Ingenieurwesen sowie interdisziplinäre Kompetenzen in Verbindung mit dem natürlichen Streben der Finnen, Probleme zu lösen, haben Finnland weltweit zur innovativsten Nation im Digitalbereich gemacht.


Finnische Unternehmen gehen über die Grenzen von 4.0 hinaus

Wussten Sie, dass Finnland 20 Jahre Entwicklungsvorsprung in der Industrie 4.0 hat? Dies bedeutet, dass finnische Unternehmen über die Grenzen von 4.0 hinausgehen und neue Werteschöpfungen durch Datensammeln, Vernetzungsgrad, Analytik und Visualisierung schaffen. Diese Unternehmen bieten innovative Lösungen an – angefangen von der Datenbeschaffung und Analytik bis zu Services, Beschaffung von Informationen zum gesamten Produktlebenszyklus, Einblicke bei Kunden, Partnern und anderen Eco-Systemunternehmern, die faktenbasierte Entscheidungen, effektive Arbeitsabläufe und die Schaffung neuer Geschäftsmodelle ermöglichen. Dies ermöglicht einen raschen Return on Investment (ROI) durch Kostensenkungen, neue Einnahmen und erhöhte Kundenzufriedenheit. Ein gutes Beispiel dafür ist BaseN, das ein skalierbares und fehlertolerantes Netzwerk- und Service-Managementsystem für Telekombetreiber und multinationale Großunternehmen anbietet.

„Unsere BaseN-Plattform ist ein System, das riesige Datenvolumen von Millionen von Dingen und deren Umgebung sammelt, speichert, analysiert und kontrolliert. Im Gegensatz zu traditionellen Architekturen ist die BaseN-Plattform ein organisches System und eine IOT-Plattform, die eine rasche und einfache Entwicklung kundenspezifischer Lösungen ermöglicht, erklärt Jukka Paananen“, Senior-Vizepräsident und verantwortlich für den Verkauf.

 

Fallstudie VolkerWessels

Herausforderung: Wie kann es bewiesen werden, dass die gebauten Häuser keine Energie verbrauchen?

Lösung: BaseN-Lösung für die Überwachung von Null-Energie-Häusern.

VolkerWessels, das zweitgrößte Bauunternehmen der Niederlande wollte beweisen, dass seine Häuser keine Energie verbrauchen, da diese Häuser mit einer Garantie des Null-Energie-Verbrauchs verkauft werden.

Die Lösung bestand in der Datensammlung mit dem BaseN-System. In jedes Haus wurde ein kleiner Regler eingebaut, der etwa 200 Parameter pro Minute für jedes der Häuser sammelt. Der Regler kommuniziert mit der BaseN-Plattform über die Breitbandverbindung des Hauses. Alle Daten werden ab dem ersten Tag an ohne Verlust während des gesamten Lebenszyklus des Hauses gespeichert. Jede gewünschte Kalkulation oder Analyse kann rückwirkend durchgeführt werden. Dies ermöglicht die Analyse von Szenarien, die Entwicklung von Voraussagen und Darstellungen des Status aller Häuser; es erlaubt einen raschen Überblick aller überwachten Häuser und eine detaillierte Sicht aller wichtigen Fragen. Alle diese Portale mit generierten Ansichten und Helpdesks können mit Hilfe von VolkerWessels modifiziert werden. 


Profitable Lösungen vom Besten

VolkerWessels hat mit dem BaseN-System sehr gute Erfahrungen gemacht, was als starkes Verkaufsargument dient. „Das BaseN-System ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was finnische IOT-Expertise bewirken kann: Innovation und Wirtschaftlichkeit für das Geschäft, führt Paananen weiter aus.“ 


www.techhub.fi/hm17finland/#

……………

Verpassen Sie unsere finnische Expertise nicht und besuchen Sie uns auf der Hannover Messe 2017 vom 24. – 28. April. 

Besuchen Sie unseren Team Finnland Stand auf der Hannover Messe, wo Sie die interessantesten finnischen Unternehmen treffen können. Wir zeigen Ihnen neue Geschäftsmodelle und Möglichkeiten für Ihr Unternehmen!

……………


Ist Ihr IOT fit?

Laut einem anderen finnischen IOT-Wegbereiter, Comptel, ist das Internet of Things (IOT) nicht länger nur ein futuristisches Konzept. Angeschlossene Geräte sind heute Mainstream in der Technologiebranche, und Experten sagen, dass im Jahr 2020 mehr als 50 Milliarden Geräte mit dem Internet verbunden sein werden. 13 McKinsey schätzt, dass der IOT-Markt bis 2020 auf 3,7 Milliarden Dollar anwachsen könnte. 

„Die fast täglich auf dem Markt erscheinenden neuen IOT-Geräte bieten Geschäftsmöglichkeiten, die das Leben der Konsumenten einfacher, sicherer und wirtschaftlicher gestalten. Sie steigern das Wohlbefinden der Menschen, erklärt Direktor Veli-Pekka Luoma, der für die Verbindung der Ressourcen von Comptel im Bereich Datenverarbeitung und für fortgeschrittene Analytik mit dem IOT verantwortlich ist.


Machen Sie Ihr Business fit für die Zukunft

Comptel hat eine Vision für Dienstleistungsmöglichkeiten im Bereich des IOT für die Telko-Branche. „Die Lösungen fördern die Gesundheit der Einzelperson und das Bewusstsein ihrer jeweiligen Situation. Ebenso fördern sie die bessere Verbundenheit in Familien und die Kontrolle der täglichen Routine, machen Städte und Gesellschaften sauberer, sicherer, wirtschaftlicher und sogar ökologischer. Ein herausragendes Beispiel dafür ist unsere Lösung „Ist Ihr IOT fit?“

Laut Luoma bieten verbundene intelligente Geräte weit mehr als nur die Fähigkeit, normale Geräte von unseren Smartphones aus zu kontrollieren. 

„Der Service hilft bei der Lösung täglicher Probleme, schon bevor ein Anwender es mit einem Notfall zu tun hat. Die ständige Überwachung und Verbundenheit gibt Menschen ein Gefühl der Sicherheit und Unabhängigkeit. Wir sind überzeugt, dass unsere Lösung auch eine potentielle Rolle im Telko- und IOT-Markt spielen kann, z. B. bei der Bereitstellung von notwendigen Daten und Erkenntnissen, die IOT-Technologien für normale Menschen praktikabel und hilfreich gestalten.“


Was genau bedeutet die „Ist Ihr IOT fit?“-Lösung?

Die Variante von „Ist Ihr IOT fit“ für das Konsumentenwohlbefinden überwacht die Daten des IOT-Systems, um so kontextabhängige Gesundheits- und intelligente Heimservices anzubieten. Mit der Rohdatennutzung von tragbaren Geräten, Smartphones, intelligenten Heimsensoren und sogar Tiersensoren erstellt es logische Vergleiche zwischen einem aktuell gemessenen Status und einem Baseline-Status.

Die Lösung ist in der Lage, den „Puls“ des IOT-Services zu verfolgen und zu entscheiden, ob der Service normal läuft oder ob Störungen aufgetreten sind, die ein sofortiges Handeln erfordern. „Durch unsere Fähigkeit, Daten von den IOT-Sensoren auf Konsumentengeräten wie z. B. tragbaren Geräten oder Smartphones zu lesen und zu kontrollieren, ob „es Ihnen gut geht“, bieten wir direkten Nutzen für Konsumenten.“

Wenn beispielsweise Ihr Smartphone oder das tragbare Gerät eine Delle oder ein dumpfes Geräusch wahrnimmt, wird der Service Sie pingen um herauszufinden, ob Sie okay sind. Falls Sie nicht erwidern oder bestätigen, dass etwas nicht in Ordnung ist, wird ein Notruf an Ihren Vorsorge-Pool, der sich aus Freunden, Familie, Fürsorgehelfern und Notfall-Services zusammensetzt, geschickt. Die Applikation erlaubt Nutzern, auch alltägliche Dienstleistungen wie Instandhaltungshilfe oder Transport über ein Service-Portal zu bestellen.

Text: Mia Heiskanen


……………

BaseN

BaseN ist ein globaler IOT-Betreiber, der die Transformation vom Produkt zum Dienstleistungsbusiness in jeder beliebigen Branche ermöglicht.

Die BaseN-Plattform wird von einer hochentwickelten Netzrechnerinfrastruktur angetrieben und bietet ein äußerst verlässliches und kostengünstiges Betriebsumfeld, das enorme Datenvolumina in Echtzeit verarbeiten kann. Die BaseN-Plattform ist die anpassbarste, belastbarste und verlässlichste Konstruktionsweise auf dem Markt. 

www.basen.net


Comptel – das Leben besteht aus digitalen Momenten

Comptel vervollkommnet dies durch die Transformation, wie Sie den Kunden der „Generation Cloud“ dienen, diese treffen und ihnen antworten. Comptel hat die Lieferung von Digital- und Kommunikationsservices an mehr als 2 Milliarden Menschen ermöglicht. Jeden Tag kümmert sich Comptel um mehr als 20 % aller mobilen Anwenderdaten. 

www.comptel.com