Evac-Systeme finden sich auf den größten Kreuzfahrtschiffen, Fähren, Frachtschiffen, Flusskreuzfahrtschiffen, Yachten und Basen für Marine und Küstenwachen in der ganzen Welt.

International

Über die nachhaltige Entwicklung von Evac

28.11.2016
Jedes Jahr werden 13 Milliarden Liter Wasser eingespart.


Evac ist ein rasch wachsendes Unternehmen, das weltweit führend ist, wo es um Abfall-, Kanalisations- und Wasserreinigungssysteme geht, die im Schiffbau (Binnenschifffahrt und offene See) und im Bausektor integriert sind. Die Produkte von Evac sorgen bereits seit Jahrzehnten für die Sauberkeit von Meerwasser und Umwelt.

Das Unternehmen Cleantech mit seiner Hauptniederlassung in Espoo hat seit 1979 weltweit über 20.000 See-, 1.500 offene See- und 2.000 Bauprojekte durchgeführt. Die Kreuzfahrtindustrie entwickelt sich rasch und dies spiegelt sich auch im Umsatz der Firma wider: dieser ist im vergangen Jahr annähernd um 40 Prozent gewachsen und beläuft sich auf 98 Mio. Euro. Das Wachstum hält an und das Unternehmen hat eine nicht erwartete hohe Anzahl an Aufträgen erhalten. 


Hauptrichtung: Einsparung von Wasser und Energie

Die Systeme von Evac sparen sowohl Wasser als auch Energie und reinigen Abwässer zu 99 Prozent; hiernach kann das gereinigte Wasser in die Umwelt geleitet oder wiederverwendet werden. Das verbleibende 1 % Klärschlamm kann im Schiffbau in der Evac-Müllverbrennungsanlage verbrannt werden.

Allein die bereits weltweit genutzten Evac-Vakuumtoiletten sparen über 13 Mrd. Liter Wasser im Jahr ein – das ist so viel Wasser, wie die Themse in einer Stunde durch London führt.

Darüber hinaus liefert Evac Systeme für den Schiffbau (Binnenschifffahrt und offene See), durch die die Unternehmen ihre ökologischen Ziele erreichen können, indem sie ihre trockenen und flüssigen Abfälle sammeln, bearbeiten und wiederverwerten.

„Unser Unternehmen spielt bei der Frage, wie wir unsere Kunden bei ihrer Nachhaltigkeit unterstützen können, eine wichtige Rolle. Wir widmen uns der Entwicklung von energieeffizienten Systemen, die den einschlägigen Umweltvorschriften oder sogar noch strengeren Kriterien gerecht werden“, so Tomi Gardemeister, Geschäftsführer der Evac-Gruppe.


Auf See und an Land 

Evac-Systeme finden sich auf den größten Kreuzfahrtschiffen, Fähren, Frachtschiffen, Flusskreuzfahrtschiffen, Yachten und Basen für Marine und Küstenwachen in der ganzen Welt. Unternehmen, die auf offener See tätig sind, nutzen die Evac-Lösungen im Tiefseebau sowie auf Unterkunfts- und Rohrverlegungsschiffen.

Die kompakte und flexible Struktur der Systeme „an Land“, die auf Evac-Vakuum basieren, ist ideal für den Schutz historischer Gebäude und beim Entwurf und Bau von modernen architektonischen Anlagen, die Vielseitigkeit erfordern.

Evac-Produkte werden bei der ältesten Brücke Italiens, der Firenze Ponte Vecchio, verwendet, aber auch in sehr modernen energieeffizienten Bauwerken, sowie bei Anlagen für große Menschenansammlungen wie Bahnhöfe und Flughäfen, darunter die U-Bahnstation Kings Cross in London.

Zahlreiche Lebensmittelgeschäfte und Einzelhandelsketten, wie zum Beispiel die Läden der S-Gruppe in Finnland, sind mit Evac-Lösungen ausgestattet – hierdurch werden unter anderem mithilfe der Vakuumtechnik Kondens- und Abwasser gesammelt und so ist es möglich, die Änderungen von Basislösungen in Geschäften möglichst flexibel in die Praxis umzusetzen.


www.evac.com

Evac

Evac is the world’s leading provider of integrated waste-, wastewater-, and water management systems for the marine, offshore, and building industries. The company has executed over 20,000 marine and 2,000 building projects worldwide. Evac has employees in Finland, Germany, France, China, Korea, the USA, Brazil, Norway, and representatives in more than 40 countries. The company’s estimated turnover is 98 million euros in 2015.
Yrityksen verkkosivut